Anlaufstelle Treffpunkt Glaibasel

Beim Treffpunkt Glaibasel sind alle willkommen, die in irgendeiner Form Hilfe oder Unterstützung suchen. Hier kommen täglich bis zu 65 Personen vorbei und werden mit Verständnis und Wohlwollen empfangen.

Den Treffpunkt Glaibasel gibt es bereits seit 1976 und steht allen in der Gesellschaft offen. Der Treff-punkt ist ein Begegnungsort für armutsbetroffene, isolierte oder marginalisierte Personen. Er ist aber auch für ältere, arbeits- oder obdachlose, beeinträchtigte psychisch kranke oder einsame Personen da. Jeder soll hier einen niederschwelligen Zugang zu diversen, kostenlosen Dienstleistungen haben.

Täglich kommen zwischen 55 und 65 Menschen beim Treffpunkt Glaibasel vorbei. Neben Essen und Trin-ken findet man auch Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten, juristische Beratung, Zeit für persönliche Gespräche oder Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche. Man kann sich aber auch die Haare schneiden lassen oder einen Arzt konsultieren. Oder einfach sein, Zeitung lesen und an Spielen teilnehmen.

Respekt und Verständnis sind zentrale Werte beim Treffpunkt Glaibasel. Die Corona-Pandemie hat rand-ständige, einsame oder armutsbetroffene Personen noch weiter an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Die freiwilligen Helfer:innen beim Treffpunkt Glaibasel treten dem entgegen und werden nach wie vor dringend gebraucht.

Trotz unsicheren Zeiten gibt es beim Treffpunkt Glaibasel nur eine Möglichkeit: weitermachen und die Menschen weiter unterstützen.

Darum unterstützt die DEAR Foundation-Solidarité Suisse den Treffpunkt Glaibasel und dessen uner-müdliches Engagement für Integration und Entlastung aller.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die besten Erfahrungen auf unserer Website machen können.Datenschutzerklärung